Reflexbogen



Reflexbogen


Inventar Nr.: KP B XVII.344/1
Bezeichnung: Reflexbogen
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: evtl. 16. Jh./ sicher 17. Jh.
Objektgruppe: Bögen, Pfeile und Köcher
Geogr. Bezug: Osmanisches Reich
Material / Technik: Reflexbogen, die Komponenten Holz, Horn, Sehnen und Leder sind miteinander verleimt. Das Leder ist rot bemalt, mit goldfarbenem Rankenmuster und Blumendekoren bemalt. An einem Bogenohr ist eine schwer zu lesende Signatur angebracht. (07.11.12 AB)
Maße: 464 g (Gewicht)
4 cm (Breite)
von Kerbe zu Kerbe 79 cm (Länge)
84 cm (Länge)
Beschriftungen: Beschriftung: Erzeugnis von Mustafa (عمل مصطفى) (schwer lesbar)


Katalogtext:
Wie alle osmanischen Bögen der Kasseler Sammlung besitzt auch dieses Stück keine Sehne. Die Sehnen zum Spannen des Bogens wurden aus Rohhaut, Rohseide oder reißfesten Pflanzenfasern (Ramie) in einer eigenen Zunft hergestellt. (15.10.12 MZ)


Quellen:
Inventar Armatur- und Wachszimmer
um 1780 (B XVIIa), S. 5, Nr. 69

Literatur:
Löwe und Halbmond 2012; Kat. Ingolstadt 1979, S. 132, Nr. 61


Zitierweise:
Es wird empfohlen, folgende Zitierweise zu verwenden:
KP B XVII.344/1. In: Katalog der Osmanischen Waffen der Museumslandschaft Hessen Kassel (Online-Kataloge der Museumslandschaft Hessen Kassel). Hrsg. von der Museumslandschaft Hessen Kassel, Kassel 2012, http://turcica.museum-kassel.de/204314/, 21.10.2017.


Letzte Aktualisierung: 20.09.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum