Dolch mit Griff aus Walrosszahn. Montierungen aus vergoldetem Kupfer. Scheide mit silbernen Beschlägen und Niello.



Dolch mit Griff aus Walrosszahn. Montierungen aus vergoldetem Kupfer. Scheide mit silbernen Beschlägen und Niello.


Inventar Nr.: KP B XVII.21
Bezeichnung: Dolch mit Griff aus Walrosszahn. Montierungen aus vergoldetem Kupfer. Scheide mit silbernen Beschlägen und Niello.
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: um 1700
Objektgruppe: Blankwaffen, Schlag- und Stangenwaffen
Geogr. Bezug: Osmanisches Reich
Material / Technik: Klinge aus Wootz - Damaststahl (31.10.2012 FHT), Griffschalen aus Walrosszahn (beide zerbrochen) und jeweils zwei Hornplatten mit Messingzwischenlagen. Griffnieten aus Kupfer, ein Niet mit vergoldeter Deckkappe. Zwischenband aus Kupfer mit Gold plattiert, graviert. Scheide aus Holzkern, Leder, Beschläge aus Silber mit Niello, punziert und graviert. Unklar, ob Dolch und Scheide zusammengehören, da Scheide am Mund zu schmal für Dolchgriff, die Klinge des Dolches sitzt dennoch zu locker in der Scheide. An Scheide kupfergrüne, geflochtene Schnur, verm. aus Seide. (07.11.2012 AB)
Maße: Scheide: 66,1 g (Gewicht)
Dolch 273,4 g (Gewicht)
Klingenbreite am Griff 3,2 cm (Breite)
Klingenlänge 17,9 cm (Länge)
Grifflänge 11,1 cm (Länge)
Gesamtlänge 29 cm (Länge)
Scheide: 18,5 cm (Länge)


Katalogtext:
Der Dolch mit gebrochenen Griffschalen aus Walrosszahn zählt zu den wenigen osmanischen Waffen, die schon im späten 18. Jahrhundert beschädigt waren. Dies geht aus dem ältesten Inventareintrag von 1780/86 hervor. Auch gehörte die heutige Scheide mit niellierten Silberbeschlägen ursprünglich nicht dazu. Dem Inventar zufolge besaß der Dolch einst eine Scheide, die mit weißem Leder bezogen war. Die Waffe war somit ganz in Weiß gehalten. (15.10.12 AS)


Quellen:
Inventar Armatur- und Wachszimmer um
1780 (B XVIIa), S. 14, Nr. 17

Literatur:
Löwe und Halbmond 2012; Kat. Ingolstadt 1979, S. 139, Nr. 133


Zitierweise:
Es wird empfohlen, folgende Zitierweise zu verwenden:
KP B XVII.21. In: Katalog der Osmanischen Waffen der Museumslandschaft Hessen Kassel (Online-Kataloge der Museumslandschaft Hessen Kassel). Hrsg. von der Museumslandschaft Hessen Kassel, Kassel 2012, http://turcica.museum-kassel.de/197946/, 24.5.2017.


Letzte Aktualisierung: 17.05.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum