Dolchmesser mit Horngriff, die Scheide mit vergoldeten und niellierten Silberbeschlägen verziert, originale Tragschlinge



Dolchmesser mit Horngriff, die Scheide mit vergoldeten und niellierten Silberbeschlägen verziert, originale Tragschlinge


Inventar Nr.: KP B XVII.26
Bezeichnung: Dolchmesser mit Horngriff, die Scheide mit vergoldeten und niellierten Silberbeschlägen verziert, originale Tragschlinge
Künstler / Hersteller: unbekannt
Datierung: spätes 17. Jahrhundert bzw. um 1700
Objektgruppe: Blankwaffen, Schlag- und Stangenwaffen
Geogr. Bezug: Osmanisches Reich
Material / Technik: Klinge aus Wootz - Damaststahl, einschneidig, gemarkt (nicht lesbar). Rücken zur Messerspitze hin abfallend, aufgelötetes Silberblech zwischen Klinge und Griff. (31.10.2012 FHT) Vogelkopf-Griff aus Horn, achtkantig geschliffen. Scheide aus Holzkern, mit schwarzem Leder bezogen, in der oberen Hälfte achtkantig ausgeprägt (in Entsprechung zum Griff). Bleche aus Silber, vergoldet (nur auf der Vorderseite vergoldet), Niello, gepunzt und graviert, auf der Rückseite eine aufgelötete Öse mit Scharnier. Mundblechabschluss mit gezwirbeltem und geflochtenem Draht, kugelförmiges Ende der Scheide (07.11.2012 AB). geflochtene grün/blaue Schnur mit mit unterschiedlich farbigem Garn umflochener Quaste aus Seide.
Maße: Scheide: 19,6 cm (Länge)
60,2 g (Gewicht)
Klingenbreite 2,2 cm (Breite)
Klingenrücken 3 mm (Breite)
Scheide: 64 g (Gewicht)
Messer: 20,7 cm (Länge)
Klingenlänge: 12 cm (Länge)


Katalogtext:
Im Unterschied zu Dolchen mit kräftigen zweischneidigen Klingen haben Messer einschneidige Rückenklingen. Funktional handelt es sich daher eher um ein Gerät als um eine Waffe. Dieses Messer war sehr wahrscheinlich schon 1727 im Besitz Landgraf Karls. (15.10.12 AS)


Quellen:
Inventar Gewölbe unter dem Neuen Kabinett
1727, Schrank 6, Nr. 439

Literatur:
Löwe und Halbmond 2012; Kat. Ingolstadt 1979, S. 140, Nr. 143


Zitierweise:
Es wird empfohlen, folgende Zitierweise zu verwenden:
KP B XVII.26. In: Katalog der Osmanischen Waffen der Museumslandschaft Hessen Kassel (Online-Kataloge der Museumslandschaft Hessen Kassel). Hrsg. von der Museumslandschaft Hessen Kassel, Kassel 2012, http://turcica.museum-kassel.de/197940/, 19.1.2017.


Letzte Aktualisierung: 17.01.2017


Wissenschaftliche Kommentare:

Hier können Sie uns Anmerkungen und Kommentare zu unseren Objekten hinterlassen, die nach Sichtung durch unsere Mitarbeiter allen Lesern angezeigt werden. Gerne können Sie uns dabei auch Ihren Namen und Ihre Institution nennen, es ist aber nicht erforderlich. Sie können uns auch Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, die ausdrücklich nur von unseren Mitarbeitern eingesehen werden kann.

Bisher wurden keine Kommentare geschrieben.

Einen neuen Kommentar hinzufügen.




© Museumslandschaft Hessen Kassel 2017
Datenschutzhinweis | Impressum